Was gibt es für Pressestimmen und Meinungen dazu ?

 

Geiz ist nicht mehr geil. Die „Geiz-ist-geil-Ära“ ist am Ende. Der Volkssport Schnäppchenjagd war ein Modetrend, der wie jeder andere irgendwann vorübergeht. (Welt am Sonntag Nr. 43 Seite 19)
 
Zwei Geschäfte bringen mit ihrem schlechten Kundenservice die ganze Stadt in Verruf. (Thüringer Anzeiger Nr. 21 Seite 9)
 
In Deutschland Geld verdienen ist schwer geworden – es auszugeben noch viel schwerer! (Joachim Bullermann – meistbeschäftigter Verkaufstrainer in Deutschland)
 
Der gefolterte Konsument. „Die bittere Wahrheit fördert eine Befragung von 1.000 Bundesbürgern zu Tage: 60 Prozent der Deutschen fühlten sich kürzlich beim Einkaufen, in der Werkstatt oder im Restaurant schlecht bedient oder unhöflich behandelt“. (Welt am Sonntag Nr. 51 Seite 31)
 
Guter Service und gute Beratung zahlen sich aus. Die Studie „Kundenmonitor Deutschland“ verzeichnet seit vier Jahren wieder eine Zunahme der Kundenbindung. Das Ergebnis stützt sich auf 21.900 Telefoninterviews. (Wirtschafts-News, t-online-business Augsgabe 16/41)
 
Stammkunden sträflich vernachlässigt. Die Werbung eines neuen Kunden ist drei bis sechs mal teurer als der Erhalt eines Bestandskunden. Wer also Kunden verliert und zugleich eine ähnliche Anzahl neuer Kunden gewinnt, hält zwar die Gesamtzahl konstant, wirft aber Geld zum Fenster hinaus. (Handelsblatt Nr. 107, Seite 18)
 
Der beste Service ist einfach nur freundlich. Aktuelle Untersuchung zeigt, dass freundliche, nette und herzliche Mitarbeiter im Kundenkontakt praktisch das Beste sind, was einem Unternehmen passieren kann. (Zentralmarkt Nr. 36 Seite 2)
 
Die Menschen haben mehr Bedürfnisse als billigen Einkauf (Johnann C. Lindenberg, Chef von Unilever Deutschland).
 
Der Kunde ist Feind, nicht König, - ein Störfaktor…. (Minoru Tominaga, Beratungsguru und Autor des Buches „Die kundenfeindliche Gesellschaft“)
 
Testkäufe vermitteln häufig erstaunliche Ergebnisse (Prof. Dr. Bernd Günter, Lehrstuhl Marketing Univ. Düsseldorf in der „Rheinischen Post“.)
 
Ständige, aggressive Rabattwerbungen einzelner Anbieter erzielen inzwischen immer weniger Aufmerksamkeit. Der Geizkult ist vorbei. (IHK Osnabrück in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“)
 
Kundenverachtung an der Tagesordnung. Das Thema hat deutlich an Relevanz gewonnen. Nur zufriedene Kunden kommen wieder. (Hamburger Abendblatt Nr. 59).
 
Unternehmen nur mäßig zufrieden mit CRM-Maßnahmen. (FAZ Nr. 47, Seite 25)

 

Testkäufe gewinnen immer mehr an Bedeutung, weil die Produkte austauschbar sind. Die Wettbewerber können sich nur noch über den Service voneinander abgrenzen. (Prof. Norbert Drees, Wirtschaftswissenschaften FH Erfurt)

Wirtschaftswissenschaftler Prof. Nobert Drees von der Fachhochschule Erfurt. Testkaufen gewinne immer mehr an Bedeutung, weil die Produkte austauschbar seien. Die Wettbewerber könnten sich nur noch über den Service voneinander abgrenzen.

Verdeckter Einsatz: Das Geschäft mit Mystery Shopping boomt - Lesen Sie mehr auf:
http://www.aachener-zeitung.de/news/wirtschaft/verdeckter-einsatz-das-geschaeft-mit-mystery-shopping-boomt-1.234112#plx1560983709

 
Hilfe ein Kunde! Wie bringe ich es fertig, dass mich möglichst keine Kunden belästigen und ich meine Ruhe habe? (Bericht über negatives Kundenerlebnis in einem Computerladen. HNA Nr. 34, Seite 8)
 
Marktvolumen für Testkäufe im Jahr 2015 überschreitet 300 Mio. Euro. (Wirtschafts-Info Ausg. 34, Seite 11)
 
Wir müssen Vertrauen zurückgewinnen – gerade in Krisenzeiten gehört Seelestreicheln beim Kunden zum Wichtigsten überhaupt. (Einzelhandelspräsident Hermann Franzen in der ‚Welt am Sonntag’ Nr. 18, Seite 31)
 
Null Bock auf Kundschaft. Wer in Deutschland Geld ausgeben will, muss es dem Einzelhandel regelrecht aufzwingen. Der Kunde braucht eisernen Willen, den Verkäufer in die Knie und dazu zu zwingen, sein Geld anzunehmen. (Welt am Sonntag Nr. 34, Seite 27)
 
Testkauf-Agentur als Existenzgründung: „Für eine Gründung spricht die stete Weiterentwicklung unserer Dienstleistungskultur. Vielen Unternehmen wird immer deutlicher, dass sie mehr Service anbieten müssen, um ihre Kunden zu halten und um neue Kunden an sich zu binden.“ (Newsletter der IHK Berlin).

Alle zitierten Presseartikel sind im Original einsehbar!

 

Zurück zu Kontakt